Design by nur-kostenloses.de.tl Kontakt | Link uns | Impressum

nk-multimedia - ...denn nur-kostenloses ist billiger

wtc

< zurück zur Übersicht
 

Der 11.September 2001 - Anschlag auf World
Trade Center

Am frühen Vormittag des 11. September 2001 verübte eine Gruppe islamischer Selbstmordattentäter die bislang schwersten und folgenreichsten Terroranschläge in der Geschichte der USA. Die Attentäter entführten zwischen 8:10 Uhr und etwa 9:30 Uhr vier Passagierjets, lenkten zwei davon in die Türme des World Trade Centers in New York City und einen in das Pentagon in Arlington, bei Washington. Ein weiteres Flugzeug, mit unbekanntem Anschlagziel wurde möglicherweise durch Kämpfe zwischen Passagieren und Entführern in der Nähe von Pittsburgh, zum Absturz gebracht.


Zum Ablauf:
Um 8:45 rast eines der Flugzeuge in den nördlichen Turm des World Trade Centers in New York. Noch gehen Presse und Sicherheitsbehörden von einem Unfall aus. Doch als um 9:05 Ortszeit ein zweites Flugzeug in den Südturm des Gebäudes einschlägt, ist klar, dass es sich um einen terroristischen Anschlag handelt. US-Präsident George W. Bush spricht vor der Presse von einer "nationalen Tragödie" und einem "offensichtlichen terroristischen Anschlag".

Kurz darauf, um 9.39 Ortszeit, stürzt das dritte entführte Flugzeug über dem Pentagon ab und zerstört Teile des US-Verteidigungsministeriums. Daraufhin wird der Luftraum über den USA gesperrt. Zivile Flugzeuge dürfen nicht mehr starten. Flugzeuge, die sich bereits in der Luft befinden, werden unter Androhung des Abschusses aufgefordert, den nächst gelegenen Flughafen anzusteuern. Um 10.05 fällt in New York der Südturm des World Trade Centers in sich zusammen. Etwa zwanzig Minuten später kollabiert auch der Nordturm. Zahlreiche Nebengebäude fallen in sich zusammen, eine dicke Rauchwolke liegt über Manhattan. Die vierte Maschine stürzt gegen 10.29 in der Nähe der Stadt Pittsburgh ab. Ihr Ziel war offenbar das Weiße Haus in Washington. Passagiere hatten sich aber gegen die Entführer gewehrt. Ingesamt sterben bei den Anschlägen vom 11. September mehr als 3.000 Menschen, doppelt so viele werden verletzt.



Nachwirkungen:
Unzählige Male ist uns seither gesagt worden, diese Ereignisse hätten die Welt grundlegend verändert. Der globale Krieg gegen den Terror (GWOT) ist seither ausgerufen und dient als Rechtfertigung für das, was von vielen als Krieg gegen Freiheit und Selbstbestimmung der Bürger der Länder der "freien Welt" und als kaum verhüllte imperialistische Expansion gegen den Rest der Welt wahrgenommen wird.


Links:
Ein aufschlussreiches Video ist
hier zu sehen:

myvideo.de/watch/53186/11_September_2001

















 






 
 mr-danielson.dk lerntippsammlung.de 0815-info.de bpb.de

=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=